Vorausführung


Wie Sie Ihre Zukunft selbst aktiv gestalten und bereinigen können.


Eine der faszinierendsten Möglichkeiten des menschlichen Geistes ist eine Vorausführung in die eigene Zukunft und damit die Möglichkeit der Zukunfts-Gestaltung. Jeder Mensch hatte in seinem bisherigen Leben Situationen, auf welche er gerne verzichtet hätte. Denken Sie nur einmal die letzten 10 Jahre zurück und auch Sie werden Geschehnisse finden, wo Sie sagen "Ach, hätte ich damals doch!" oder "Ach, hätte ich damals doch nicht!" Und nun können Sie sich z.B. ab heute 10 Jahre vorausführen lassen und dann vom Ziel aus auf diese 10 Jahre zurückschauen.
Bestimmt finden Sie auch dann wieder Ereignisse, welche Ihnen nicht gefallen. Allerdings mit dem Unterschied, dass sich diese erst in der Zukunft ereignen würden und Sie diese Ereignisse selbst aktiv verändern können, zum Beispiel:

Erfolgreiche Gestaltung des eigenen Unternehmens, der eigenen Karriere.

Stimmige Partnerschafts- und Familienplanung
(vor allem bevor Kinder geplant werden)

Wahl des richtigen Berufes
(vor allem für Jugendliche die laut Statistik bis zum 25. Lebensjahr oft drei mal denBeruf wechseln).

Wahl der richtigen Arbeitsstelle
(wo man zum Beispiel bis zum Rentenalter bleiben kann und nicht mit 50 unvermittelbar wird).

Richtige Planung des Wohnortes
(zum Beispiel vor einem Hausbau).

Vermeidung von negativen Situationen, Unfällen, etc.

Beispiele (Auszug):

Ein Unternehmer lässt sich zum Beispiel zwölf Jahre vorausführen und schaut von diesem Zeitpunkt aus zurück auf die Entwicklung seines Unternehmens. Er sieht die in dieser Zeit entstandenen Erfolge und Probleme. So sieht er unter anderem, dass er in vier Jahren einen Auftrag annimmt, der aufgrund Insolvenz des Auftraggebers einen Folgekonkurs seines Unternehmens auslöst.
Aufgrund der Vorausführung kann er diesen Auftrag ablehnen und sein Unternehmen erfolgreich weiterführen.

Bekanntlich wechseln Berufsanfänger bis zum Alter von etwa 25 Jahren ein bis zwei mal den Beruf.
Ein Schulabgänger macht eine Vorausführung auf die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre und sieht dabei, welchen Beruf er schlussendlich mit Freude ausübt. Aufgrund dieses Wissens kann er gleich den richtigen Beruf lernen und spart sich unnötige oder abgebrochene Ausbildungen.

Ein Arbeitsloser kann in einer Vorausführung seinen neuen Arbeitsplatz erleben. Er kann sich dadurch gleich beim richtigen Arbeitgeber bewerben und vermeidet für sich viele Bewerbungen, Absagen und Ängste.

Durch Vorausführung kann man auch negative Ereignisse voraussehen und dadurch vermeiden.

Ein weiteres wichtiges Vorausführungsthema ist: Wie ich den richtigen Lebens-Partner finde.
Hierbei erfährt man auch den richtigen Zeitpunkt, und welche Aufgaben zu bewältigen sind.